Nach einer guten Mahlzeit kann man allen verzeihen - sogar den eigenen Verwandten.
dieSachen

ErdäpfelVarianten

Was sich wie eine Auflistung einer archaischen Dorfgemeinschaft liest, sind die teils phantasievollen Namen unserer Erdäpfel-Sorten:

Roder Erstling (rote Schale) und Blauer Schwede (violettes Fleisch), wie die festkochenden "Damen" Fringilla und Ditta. Interessant schmeckt auch Emma, von der Form an Kipfler erinnernd; wer Knödel und Erdäpfel-Nudeln mag, der schätzt die mehligen Sorten Ackersegen, Catriona und Mühlviertler.

WurzelBehandlung

Grundsätzlich wird Gemüse frisch und je nach Saison-Angebot verkauft (auf Anfrage). Pastinaken und Petersilwurzen aber, genauso wie Karotten lassen sich auch gut einlagern. 

Letztere wachsen in bunter Vielfalt auf unserem Hof: Weiße Karotten zum Beispiel, die Maria Pravec (die Gärtnerin am Hof) vor ein paar Jahren aus der Schweiz bekommen und nun in Eigenregie weitervermehrt hat. Eine besonders knackige, köstlich "blasse" Karotte!

 

RübeZahl

Ein Klassiker der "basischen" Küche zum einen, vor allem beliebt in der "ruhigeren" Jahreszeit zum anderen - die Rede ist von der Roten Rübe

Vielleicht ist es auch ihre gemütliche Form, die derartige Küchenassoziationen weckt: Die "Rote Kugel" ist eine Fixkandidatin in unserem Sortiment der Gemüse-Raritäten. Ihre schlanke Sorten-Schwester, die elegante "Zylindra" wiederum schätzen wir hingegen wegen des zarten, feinfasrigen Fleisches.

xundeScharfe

Und dann wären da noch die Liebestöter Lauch, Zwiebel (rot und weiss) und Knoblauch – einfach unentbehrlich in der gesunden und umso beliebter in der gschmackigen Küche. 

Rund und xund (vor allem verlässlicher Vitamin C-Lieferant!) sind auch Kohl, Rot- und Weißkraut. Rund? Als eine Hommage an den Gartenzwerg mag das fast vergessene Spitzkraut gelten, das in seiner Form an eine blassgrüne Zipfelmütze erinnert.